Digital Asset Management (DAM) ist im Trend. Mehr und mehr Unternehmen suchen nach Tools oder beauftragen sogar Berater, die ihnen bei der Auswahl von geeigneter Software helfen. Auch wenn Sie schon davon gehört haben, ist es nicht verwunderlich, wenn Sie nicht sofort verstanden haben worum es eigentlich geht. 

Der Term "Digital Asset Management" kommt aus dem Englischen und bezeichnet Software und Systeme, welche die Verwaltung, Organisation, Speicherung, Freigabe und Distribution von digitalen Medien übernehmen. 
"Asset" wird vom Englischen als "Anlage" übersetzt. Es geht um die Verwaltung (Management) von digitalen Anlagen. Anlagen sind Vermögensgegenstände, die einem Unternehmunen langfristig dienen sollen. 

Es geht also um digitale Vermögensgegenstände. Gemeint sind alle digitalen Medien, die der Unternehmenskommunikation dienen, wie Logos, Marketing Materialien, Farbschemen, Brand Guidelines, Webbanner usw. Diese digitalen Assets kosten oftmals viel Geld in der Erstellung (Designer, Kontrolle, Agenturen...) und ermöglichen die Kommunikation der eigenen Markenidentiät gegenüber Konsumenten und ermöglicht es sich von der Konkurrenz abzuheben. Digitale Medien spielen deshalb gerade in der Marketingkommunikation eine wichtige Rolle. 

Deutsche Synonyme für Digital Asset Management sind unter anderem: Marketing Asset Management, Medienverwaltung, Mediendatenbank, Bilddatenbank Software und Medien Asset Management.

Welche Probleme behebt professionelles Digital Asset Management?

  • Rasant wachsende Anzahl von digitalen Medien, wie Vorlagen, Logos, Videos und Bilder, deren Verwaltung nicht zentralisiert ist 
  • Bereitstellung der richtigen Marketing Materialien, aktuellen Dateien und Klärung der Copyrights ist zeitintensiv 
  • Die Produktion neuer Marketing Materialien ist durch großen Abstimmungsaufwand mit Agenturen sehr zeitintensiv und Time-to-Market ist sehr lang 
  • Uneinheitliche Markenkommunikation intern und extern aufgrund von Schwierigkeiten bei der unternehmensweiten Kommunikation der Markenwerte, verschiedene Abteilungen und Niederlassungen haben keine markenkonformen Auftritte 

Welche Aufgaben erfüllt Digital Asset Management im Unternehmen?

Digital Asset Management Lösungen nehmen Marketing Managern zeitintensive Aufgaben ab, indem alle Prozesse rund um digitale Medien vereinfachen und automatisieren. Die Effizienz der Marketingabteilung wird erhöht, die Markteinführungszeit von neuen Kampagnen verkürzt und es wird Zeit eingespart, die für wirklich wertschöpfende Tätigkeiten, wie dem Aufbau einer starken Marke, genutzt werden können. 

DAM Systeme erfüllen folgende Funktionen:

  • Speicherung: Speichern Sie alle digitalen Medien an einer zentralen Stelle. Statt auf lokalen Servern oder persönlichen Computern, ist es jedem Mitarbeiter und falls gewünscht sogar externen Partnern jederzeit möglich auf die Medien zuzugreifen. 
  • Verwaltung & Organisation: Neben der bloßen Speicherung und Archivierung der Medien, ermöglichen Digital Asset Management Systemen eine unternehmensindividuelle Strukturierung und Kategorisierung der Medien. Intelligente Suchfilter und suggestive Suchmechanismen, helfen dabei eine gesuchte Datei innerhalb von Sekunden zu finden. Digitale Versionierung und Changelogs helfen außerdem dabei, die Mediendatenbank übersichtlich zu halten. 
  • Freigabe & Distribution: Große Dateien wie Videos, hochauflösende und Adobe Creative Suite Ordner sind oftmals nur auf umständlichem Wege an Kollegen, Agenturen oder Vertriebspartner übertragen werden. Digital Asset Management Lösungen enthalten immer eine File Sharing Funktionalität, die das einfache Teilen von Medien ermöglichen. Außerdem ist es einfach den Überblick darüber zu behalten, mit wem welche Medien geteilt werden und falls gewünscht die Zugriffsrechte zurückzuziehen. 
  • Kontrolle: Digitales Rechtemanagement erlaubt es Ihnen die Zugriffsrechte von jedem Benutzer des Systems flexibel festzulegen. So stellen Sie sicher, dass jeder nur Zugriff auf die Medien hat, die relevant sind. 

Digital Asset Management in der Praxis

Sie wundern sich nun bestimmt, wie Digital Asset Management in der Praxis aussieht? Dieses Video gibt einen kurzen Einblick in ein DAM System:

 

Was sind die Vorteile von Digital Asset Management gegenüber kostenfreien Tools?

Professionelle DAM Tools haben viele Vorteile gegenüber kostenfreien Filesharing oder Bildverwaltungs-Tools, wie Dropbox oder WeTransfer. Lesen Sie in diesem Blog Post mehr. 

Wie erfahre ich mehr über DAM Anbieter?

Im Internet gibt es verschiedene Quellen sich über Anbieter von DAM Lösungen zu informieren. Eine davon ist der kostenlose "DAM Vergleichsguide" den es hier zum Download gibt. 

Außerdem gibt es noch viele (leider englischsprachige) Vergleichsseiten, wie Capterra.com.

Erweiterung von Digital Asset Management

Wenn es um Effizienzerhöhung im Marketing geht kann man mit DAM schon viel erreichen. Um weitere Verbesserungen zu erreichen, sollten Sie früher oder später in ein voll-integriertes System. Diese Lösungen heißen Marketing Resource Management und decken das volle Spektrum ab, von der Erstellung digitaler Medien, bis zum Drucken von Printmaterialien. 

Digital Asset Management Live erleben 

Möchten Sie einen ersten Einblick in ein DAM System gewinnen? Melden Sie sich einfach für die kostenfreie und unverbindliche Testversion von Bynder an.