Bynder Marketing Insights Blog

Warum MRM Ihr Marketing Automation Tool perfektioniert

Written by Lidia Lüttin | 17 Februar 2015

Das Marketingteam von Bynder hast ein neues Spielzeug: Marketing Automation.
Für all jene, die nicht wissen, was das ist – es geht um Marketing Software, die bestimmte Prozesse im Marketing automatisiert.  

Um welche Prozesse geht es genau?

  • Erfassung und Qualifikation von großen Mengen an Kundenkontakten 
  • Generierung von Kontakten durch Echtzeit-Personalisierung von Websiten 
  • Aufsetzung und Durchführung von E-Mail-Kampagnen
  • Analyse des ROI's von Marketingkampagnen
  • Webinhalte zusammenstellen und hinsichtlich SEO optimieren (z.B. Blogposts)

Unser Marketing Team sieht bereits die ersten Ergebnisse des neuen Systems hinsichtlich Zeitersparnis und wir lieben die Emailkampagnen mit denen wir unsere Kreativität voll ausleben können. Die Zeit, die wir jetzt sparen, können wir voll und ganz in die Produktion von hoch-qualitativen Inhalten stecken. Ohne die kann man nämlich auch mit dem besten Marketing Automation Tool nichts erreichen. In der Lage zu sein auf einfache Weise personalisierte Inhalte zu verschicken ist nur eine Seite der Medaille und die meisten Unternehmen werden das früher oder später realisieren. „Woher erhalte ich die benötigten Inhalte?“ Je mehr Sie verschicken möchten, desto mehr müssen Sie natürlich jeden Monat verfassen. Wenn Ihr eigenes Content Team oder externe Kreativagenturen nicht in der Lage sind, zu liefern, vergeuden Sie 90% des Potenzials Ihres Marketing Automation Tools (Lesen Sie hier mehr darüber, wie Sie solche Engpässe vermeiden). 

Es hat uns sehr überrascht warum es bisher noch keine Integrationen zu Marketing Ressource Management (MRM) Tools gibt. Unternehmen, die Ihr Marketing automatisieren wollen, müssen sowohl die Erstellung als auch die Übermittlung Ihrer Marketinginhalte effizienter gestalten. Die Umfrageergebnisse von Sirius Decisions aus dem Jahr 2011 zeigen, dass die meisten Unternehmen, die ein Marketing Automation System haben, kein Marketing Ressource Management (und andersherum) nutzen. 

MRM ist unsere Stärke – Marketing Ressource Management ist das Tool, dass Ihnen dabei hilft, Inhalte von der Erstellung bis zur Bereitstellung zu optimieren. Lesen Sie hier mehr darüber, wenn Sie mehr Informationen darüber erhalten wollen, worum es beim MRM geht und was die genauen Vorteile sind.

Deshalb starteten wir von Bynder eine Diskussion, wie solch eine Verknüpfung aussehen könnte:

Marketing Projekt Management: 

Oftmals haben Marketing Automation Tools keine Projektmanagementkomponente integriert. Wenn an der Erstellung neuer Inhalte mehrere Personen beteiligt sind, braucht es einen systematischen und prozessorientierten Arbeitsablauf, der eine einfache Zusammenarbeit ermöglicht. Dies gilt wenn Inhalte für mehrsprachige Kampagnen produziert werden. Diese Inhalte müssen mehrfach von unterschiedlichen Teammitgliedern korrekturgelesen und genehmigt werden. Manche Marketing Automation Systeme haben begrenzte Freigabefunktionen für die gesamte Kampagne („Dürfen wir es versenden Ja/Nein?"), aber wir alle wissen, dass die Erstellung von neuem Content zahlreiche Feedbackrunden beinhaltet - lange bevor der verfasste Inhalt es in die finale Kampagne schafft.

Planung:

Dies ist die wichtigste Schnittstelle zwischen Marketing Automation und Marketing Projekt Management. Oftmals ist in beiden Systemen eine Kalenderfunktion zu finden, die es ermöglicht, Kampagnen zu planen. In der Realität jedoch kommt es oft genug vor, dass Zeitplan nicht eingehalten werden kann, weil es keine Verknüpfung zwischen der Erstellung des Inhaltes und der geplanten Ausspielung gibt. 

Wenn Sie Ihren Kampagnenkalender mit dem Projektmanagement verbinden, erhalten die Möglichkeit zur exakten Aufstellung aller noch zu erledigenden Aufgaben und deren Deadlines. Auf dem Dashboard Ihrer MRM Software ist eine klare Übersicht für jeden Benutzer über anstehende Aufgaben, Kampagnen, noch zu bearbeitende Prozessschritte, etc. zu sehen. Des Weiteren können Aufgaben einfach innerhalb der Teammitglieder aufgeteilt und der Projektfortschritt kann jederzeit mit Deadlines und Arbeitsanweisungen nachverfolgt werden.

Digital Asset Management: 

Hierbei geht es um die Organisation und Verwaltung der Inhalte, der Speicherung für zukünftige Belange und der Übermittlung an die zuständigen Verantwortlichen zur Erstellung der Kampagnen. Es ist also der Speicherort an dem visueller Inhalt (Bilder, Banner), Werbetexte und Lizenzen zusammen kommen. 

Marketing Automation bietet begrenzte Funktionen zur Datenverwaltung, meistens ist es nicht mehr als ein Uploadbutton der das Bild irgendwo auf dem Server des Anbieters abspeichert. Geht es aber um eine hohe Datenmenge von 100 und mehr Dateien, ist es nahezu unmöglich, jemals etwas wiederzufinden, um diese in anderen Kampagnen wiederzuverwenden oder sicherzustellen, dass Inhalte, wie Logos noch aktuell sind. Ebenfalls werfen Versionskonflikte und deren Status, sowie die Frage nach der Gültigkeit von auslaufenden Lizenzen Fragen auf. Die Integration von MRM und Marketing Automation Software ermöglicht es Inhalte direkt aus Ihrer Datenbank in Kampagnen einzubinden. Dies hat den Vorteil, dass wenn eine überarbeitete Version dieser Datei in Ihrem Marketing Ressource Management System hochgeladen wird, diese Datei automatisch in allen Kampagnen Ihres Marketing Automation Systems aktualisiert wird. So stellen Sie sicher, dass niemals veraltete Medien verwendet werden. 

Budgeting: 

Am Ende jeder Kampagne steht die Analyse der Ergebnisse und die Berechnung des Return on Investments. Marketing Automation Tools geben Ihnen zwar die Möglichkeit, die verbundenen Kosten zu einer Kampagne hinzuzufügen, allerdings fehlt dabei jegliche Einsicht, wie diese Kosten verteilt sind (z.B. nach Agentur, nach Lizenzen, etc.).

Mithilfe von Marketing Ressource Management ist es möglich, entsprechende Budgets direkt dem jeweiligen Inhalt zuordnen zu können und Kampagnen mit Marketing Automation leichter zu planen und auszuführen. Ebenfalls können Budgets über Kampagnen geteilt werden (z.B. nach anteiliger Bearbeitung einer Kampagne zwischen einzelnen Abteilungen).

Sollten Sie also ERNSTHAFT ihr Marketing automatisieren wollen, fokussieren Sie sich nicht allein auf den Versand des Inhalts, sondern starten Sie den Prozess gleich von Beginn an – Bei der Erstellung der digitalen Inhalte. Sollten Sie also bereits einer der glücklichen Marketingmanager sein, die bereits ein solches Marketing Automation System nutzen, und sind Sie darüber hinaus auch daran interessiert, wie Marketing Ressource Management Sie noch glücklicher stimmt, fragen Sie uns nach der Integration der Marketing Automation.