Der tatsächliche Einfluss von Keywords bezieht sich nicht nur auf die Optimierung von SEO oder die Verbesserung des Rankings in Google - Keywords können für viele weitere Zwecke genutzt werden. Studien haben ergeben, dass Unternehmen mit der Verwendung von Keywords heutzutage unterschiedliche Ziele verfolgen, wie beispielsweise Branded Keywords oder Keywords für Content Marketing. 
Die folgenden Tipps sollen Ihnen dabei helfen, Ihre Keywords-Kampagne zu optimieren.

Branded Keywords - das mag zunächst nach sehr viel Aufwand klingen, aber tatsächlich ist es ziemlich simpel. Branded Keywords umfassen alle Keywords, die sich um Ihre Marke drehen und in Verbindung mit Ihrem Namen stehen. Zum Beispiel Nike Air Max, Apple iPhone, Facebook Messenger oder Bynder Brand Portal.

Branded Keywords sind darüber sehr hilfreich und aussagekräftig, wenn eine brandneue Marke gelaunched wird. Die komplexen Algorithmen von Google gestalten es relativ schwierig, mit dem Ranking von traditionellen Keywords standhaft zu bleiben. Folglich ist die Wahl von Branded Keywords für Ihre Markenwiedererkennung nicht nur kosteneffizient, sondern hilft Ihnen gleichzeitig das organische Ranking voranzubringen.

Der wichtigste Punkt für Branded Keywords ist die Auswahl der traditionellen Keywords, die Sie hierzu verwenden möchten. Studieren Sie deshalb Ihre ursprünglichen Keywords sorgfältig - schlecht ausgewählte Keywords können Ihr Ranking negativ beeinflussen! Schlecht gewählte Keywords reflektieren zudem nicht die Marke, die Sie eigentlich vermitteln möchten.

Studieren Sie deshalb Ihre ursprünglichen Keywords sorgfältig

Keywords können auch in Verbindung mit Content Marketing verwendet werden. Marketing Automation Programme, wie Moz und Hubspot stufen Ihre Keywords automatisch dem Schwierigkeitsgrad, im Ranking auf dem ersten Platz zu stehen, dem geschätzten CPC (Cost-by-Click) und wie oft der Begriff monatlich gesucht wird, ein. Wenn Keywords Potential aufweisen - d.h. hohe monatliche Suchergebnisse und ein niedriges Schwierigkeitslevel - dann sollten Sie diese unbedingt für Ihre Content-Kampagne verwenden. Mithilfe dieser Art von Informationen lässt sich einfacher bestimmen, welche Art von Inhalt Ihr Ranking schnell und einfach erhöht und welche Keywords eine komplette Kampagne benötigen. 

Unterscheiden Sie gute und sehr gute Keywords voneinander. Die besten Keywords lassen sich zum einen gut in den Inhalt Ihrer Webseite einbinden, zum anderen unterstreichen sie diesen. Versuchen Sie deshalb so viele relevante Keywords wie möglich zu implementieren. Die Erstellung einer Keywords-Kampagne ermöglicht Ihnen, die Entwicklung des Rankings aufmerksam zu beobachten. Auch wenn prompte Ergebnisse nicht der Regelfall sind - Wachstum kann normalerweise innerhalb einer Woche prognostiziert werden.

Allgemein ist Branding ein stetiger Prozess; also lassen Sie kein Stagnieren Ihrer Keywords zu, sondern aktualisieren Sie diese regelmäßig! Da sich Ihr Unternehmen, der Content und Ihre Marke entwickeln, sollten Sie Ihre Keywords fortlaufend überarbeiten und erneuern!