Bynder Marketing Insights Blog

Internes Branding - Wie Sie Ihre Marke an Ihre Kollegen verkaufen

Written by Phuong Nhi Dinh | 24 Februar 2015

Wenn Sie als Brand Manager oder Markenspezialist arbeiten, dann wissen Sie, dass konsistente Markenkommunikation der allerwichtigste Aspekt Ihres Jobs ist. Wenn Sie sich damit schwer tun, haben machen Sie wahrscheinlich etwas falsch.

Branding beginnt nämlich innerhalb Ihrer eigenen vier Wände. In meiner früheren Position als Brand Management Consultant für Bynder ist mir oftmals aufgefallen, dass in großen als auch kleineren Unternehmen die interne Markenbildung zu kurz kommt. Werfen Sie einen Blick auf die erfolgreichen Brands - Sie werden feststellen, dass sowohl Mitarbeiter und Kunden absolut begeisterte Verfechter der Marke sind. Das liegt daran, dass hier dem internen Branding genug Aufmerksamkeit geschenkt wurde.

In diesem Artikel möchte ich Ihnen einige Ratschläge geben, wie man an Brand Management im eigenen Unternehmen am Besten rangeht und wie sie sicherstellen, dass Ihre Kollegen (Marketing, PR, Sales, selbst die Sekretärin und der Hausmeister) wissen, wofür ihre Marke eigentlich steht.

Der Kommunikationskanal ist ausschlaggebend

Nutzen Sie keine E-Mails, Memos oder langweilige PDF um Ihr Markengeschichte zu kommunizieren. Ihre Kollegen werden das nur lesen, weil sie müssen. Sie sollten den gleichen Aufwand für Ihr internes Marketing und Branding betreiben wie für Ihr externe Kommunikation (keine Sorge, es muss jedoch nicht gleich viel kosten). Schaffen Sie überall Kontaktpunkte ("Touchpoints"): Verankern Sie Ihre Markenwerte überall dort, wo Ihre Mitarbeiter diese sehen oder hören könnten. Je öfter Ihre Kollegen mit den Markenwerten und der Geschichte konfrontiert werden, desto mehr werden Sie diese Werte verinnerlichen und in Ihr intuitives Verhalten miteinbeziehen. 

Effektive Kanäle sind Videos, Hochglanzbroschüren und organisierte Teamevents sein, in denen Sie Ihre Markenwerte vertreten können.   

Leben Sie Ihre Markenkultur

Ihre Unternehmenskultur bestimmt, wie Ihre Kollegen die Markenwerte leben und vermitteln. Schaffen Sie einen Teamgeist zu schaffen und jeden daran teilhaben zu lassen. Vergessen Sie jedoch nicht, dass wenn Sie die Markenwerte einmal erfolgreich Ihren Mitarbeitern vermittelt haben, Sie auch dafür sorgen müssen, dass Ihr Team die Botschaft nach außen bringt. Schaffen Sie einen Platz, an dem Ihre Mitarbeiter den Kontakt zur Marke finden können. Eine hilfreiche Quelle für Ihre Markenwerte kann ihr hauseigenes Intranet oder Brand Portal sein. 

Holen Sie HR mit ins Boot

Die direkte Verbindung zu Ihren Teammitgliedern ist normalerweise die Personalabteilung. Meistens sind diese Kollegen jedoch keine Kommunikationsexperten. Sie besitzen nicht die notwendigen Kommunikationsfähigkeiten, um Ihre Markenbotschaft effektiv weiterleiten zu können. Stattdessen schaffen Sie es aber in bedeutendem Maße die Kerntätigkeiten des Unternehmens zu verbreiten, jedoch ohne die Empfänger mit Zusatzbotschaft der Markenwerte zu überzeugen. Seien Sie jedoch vorsichtig, dass ihre Personalabteilung nun nicht die gesamte Markenkommunikation übernimmt. Versuchen Sie stattdessen, mit den Mitarbeitern von HR zusammen zu arbeiten: Während Sie definieren, was die Botschaft aussagen soll, sollte die Personalabteilung sie an alle Mitarbeiter Ihres Unternehmen verbreiten.