Bynder Marketing Insights Blog

Influencer Marketing – eine Alternative für erfolgreiches Branding

Written by Eva Vree | 19 Juni 2015

Auch wenn keine ausschlaggebenden Neuigkeiten über Influencer Marketing vorliegen, werden sich viele Marken derzeit dennoch immer mehr über das tatsächliche Potential dieser Marketingstrategie bewusst. Beim Influencer Marketing fokussieren Unternehmen Blogger, Journalisten oder Experten einer Industrie als Zielgruppe, welche anschließend die Entscheidungen potentieller Neukunden beeinflussen, während sie über die Marke online berichten und diese vermarkten. Indem eine positive, unvoreingenommene Botschaft zu einem angemessenen Budget an eine breite Masse kommuniziert wird, übt Influencer Marketing gleichzeitig großen Einfluss auf einen positiven Return on Investment (ROI) für Ihr Unternehmen aus. Während Sie mithilfe der Zielgruppen bestimmte „Influencer” als neue Kunden ansprechen, ist das Auf- und Ausbauen Ihrer Reichweite nur einer der vielen kleinen Vorteile, welche Sie durch das Einbeziehen des Influencer Marketing in Ihren Branding Plan genießen.

Warum vertrauen Kunden Influencern mehr, als der Marke selbst?

Influencer sind nicht unbedingt die traditionellen Celebrities, sondern vielmehr einfache Leute, die eine große Gruppe an Follower besitzen (meistens auf Social Media Plattformen) und denen Kunden gerne zuhören und Vertrauen schenken. Im Falle einer Kaufentscheidung akzeptieren potentielle Kunden eine ehrliche Meinung über ein Produkt oder Service eher von einem Influencer, als von dem Unternehmen selbst.

Ist Influencer Marketing das Richtige für Sie?

Die meisten Marketingaktivitäten verlaufen schnell im Sande, wenn keine gut durchdachte und strukturierte Strategie vorliegt. Die folgenden Fragen werden Ihrem Marketing- und Brandingteam bei der Entscheidung helfen, ob ein Influencer Marketing Plan sinnvoll für Ihr Unternehmen ist:

  • Welches ist Ihr oberstes Ziel? (z.B. die Verbesserung Ihrer Online-Präsenz, Ihres Vertriebs oder der Markenbekanntheit, etc.)
  • Was ist die Persönlichkeit Ihrer Marke?
  • Welche sozialen Gruppen passen gut zu Ihrer Marke?

Die ersten Schritte in Angriff nehmen

Um Ihre Marke wahrhaftig aufzubauen und das meiste aus Influencer Marketing rausholen zu können, müssen Sie als erstes die Influencer identifizieren, welche für Ihre Konsumenten und Kunden von Interesse sind. Dies kann von bekannten Bloggern bis zu Experten der Branche variieren. Sobald Sie die Influencer, die Ihre Marke am besten repräsentieren, bestimmt haben, können Sie Schritt für Schritt eine beständige Beziehung aufbauen, sodass diese anschließend Konversationen über Ihre Marke beginnen.

Es existieren verschiedene Arten von Empfehlungen. Beyoncé hat beispielsweise einen so hohen Bekanntheitsfaktor, dass sie nur eine Jeans von H&M zum Lunch tragen muss, bevor plötzlich die gesamte Website von H&M in verschiedenen Ländern crashed und die Jeans direkt ausverkauft ist. Für jemanden, der nicht diesen VIP-Faktor besitzt, können ein Tweet, ein Youtube Video, Vine, oder ein Foto auf Instagram Abhilfe verschaffen (auch wenn sie wohlmöglich nicht die gleichen Ergebnisse wie Beconcé erzielen werden).

Wenn Sie auf der Suche nach einem effektiven Weg sind, die Sichtbarkeit und das Bewusstsein Ihrer Marke zu erhöhen, könnte ein Influencer Marketing Plan die richtige Lösung für Ihr Marketing und Branding Team sein.

Möchten Sie mehr erfahren? Dann folgen Sie den regelmäßigen Updates und Marketing Tipps von Bynder und teilen Sie diese, wenn Sie ein Fan von Influencer Marketing sind!