Digital Asset Management ist ein wirkungsvolles Tool für jedes Marketing Team und kann Sie bei zahlreichen Aspekten Ihrer Marketing Strategie unterstützen. Dieser Artikel legt den Fokus darauf, wie Digital Asset Management Ihrem Search Engine Marketing - sowohl in Hinblick auf Search Engine Optimization als auch Search Engine Advertising - behilflich sein kann.

Wie unterstützt Digital Asset Management Ihr SEO?

Page Speed, oder auch Webseiten Ladegeschwindigkeit, ist einer der ausschlaggebendsten Faktoren für SEO und dies aus zwei Gründen. Zum einen fangen Sie das Interesse der Besucher schneller ein, wenn die Seite schnell lädt. Zudem ist die Gewahr, dass dieser Besucher abspringt geringer. Dadurch zeigen Google (und Bing) Seiten mit einer hohen Ladegeschwindigkeit weiter oben in den Suchergebnissen.

Zum anderen ist das Crawlen einer schnell ladenden Seite einfacher für den Search Engine Bot. Der Google-Bot hat nur eine begrenzte Zeit zur Verfügung, um den Inhalt einer Seite zu crawlen. Das bedeutet, je schneller Ihre Seite lädt, desto mehr Zeit hat er den Inhalt Ihrer Seite zu durchlaufen, wodurch die Wahrscheinlichkeit, dass Ihre Seite indiziert wird, steigt.

Die meisten Seiten versuchen so viele hochauflösende Bilder wie möglich einzubinden, um Ihr Produkt oder Service zu präsentieren. Jedoch kann dies dazu führen, dass einzelne Seiten sehr schwer werden und folglich eine längere Ladezeit benötigen. Wenn dies der Fall ist, kann es passieren, dass der Besucher das Interesse verliert und zum allgemeinen Suchergebnis zurückkehrt. 

Durch die fortschrittliche Digital Asset Management Software ist es möglich, Ihre Produktbilder durch ein schnelles Content Delivery Network (CDN) direkt auf Ihrer Seite zu platzieren. Diese Variante der Bildübermittlung reduziert insgesamt die Ladezeit der Seiten, was die Wahrscheinlichkeit erhöht, dass Google einen besseren Page Rank in den Suchergebnissen vergibt. Bynder bietet Ihnen ein hochmodernes Content Delivery Network, welches Bildmaterial direkt von Ihrem Digital Asset Management Portal auf Ihre Website einfügt. Den Effekt, welchen ein Digital Asset Management Content Delivery Network auf die Ladezeit Ihrer Webseite hat, können Sie mit einer Vielzahl an Tools messen. Wir empfehlen Ihnen hierfür Google PageSpeed und den Pingdom Page Speed Test.

pictures

Darüber hinaus ist es essenziell, dass Ihr gesamter Content SEO optimiert ist. Bynder bietet Ihnen ein Modul für Markenrichtlinien (Brand Identity Guidelines), in welchem Sie SEO Best Practices bereitstellen können. Auf diese Weise stellen Sie sicher, dass Ihr gesamter Online-Content suchmaschinenfreundlich ist. Beispielsweise können Sie in diesem Leitfaden Ihr gesamtes Team daran erinnern, Bilder vor der Veröffentlichung zu komprimieren. Oder auch Probleme hervorheben, welche jeder bei der Erstellung eines neuen Blogbeitrags im Hinterkopf behalten sollte.

Wie unterstützt Digital Asset Management Ihr SEA?

Display Network Advertising ist ein entscheidender Teil des Search Engine Advertising. Das Erstellen und Finden von qualitativ hochwertigen Werbebildern ist dabei ein wesentlicher Bestandteil. Ohne ein Digital Asset Management Tool sind Sie häufig mit der Situation konfrontiert, Bildmaterial in der unübersichtlichen Vielzahl an Ordnern auf Ihrem Computer wieder aufzufinden, oder einen Designer erneut danach zu fragen. Dies ist nicht nur zeitaufwendig, sondern auch eine ineffiziente Weise Ihre digitalen Dateien zu speichern und finden. Außerdem dauert das Erstellen von Bildern länger, da der Erstellungsprozess nicht klar strukturiert und definiert ist.

Bynders Digital Asset Management Lösung hilft Ihnen dabei das Schaffen und Verwalten von SEA Display Kampagnen effizienter zu gestalten. Während des Hochladens von Bildmaterialien für Display Advertising, wie beispielsweise Banneranzeigen, in Ihr Digital Asset Management Portal, können Sie diesen Dateien Tags und Metaeigenschaften zuweisen. Stellen Sie sich vor, Sie kreieren eine Reihe neuer Bilder für Banner, welche Ihre neue Frühjahrskollektion präsentieren. Indem Sie die Dateien mit der Metaeigenschaft „Frühjahr“ markieren, können Sie alle relevanten Medien später mithilfe des entsprechenden Suchbegriffs schneller in Ihrer Datenbank wiederfinden. Zusätzlich können Tags verwendet werden, um feinere Details für die Suche bereitzustellen. Wenn beispielsweise eine Banneranzeige einen CTA (Call to Action) mit dem Aufruf „Jetzt kaufen“ enthält, können Sie nach diesem Tag in der Suchleiste suchen. Ihre Digital Asset Management Software wird Ihnen daraufhin alle entsprechenden Medien anzeigen.

Banner artwork in BynderBanner artwork in Bynder

Die zweite Situation, in welcher Ihnen eine Digital Asset Management Lösung bei Ihrem Search Engine Advertising helfen kann, ist die Erstellung von Bildmaterial für Ihr Display Network Advertising. Durch das Marketing Projekt Management Modul kann der Search Engine Advertiser seinen kreativen Entwurf über einen Workflow an das Designteam übermitteln und den Entwurf einem bestimmten Designer zuweisen. Der Designer kann folglich an dem Auftrag arbeiten und das Banner-Bild oder weiteres visuelles Werbematerial in den spezifischen Workflow hochladen. Sobald das Material hochgeladen wurde, kann der Search Engine Advertiser die Banneranzeige prüfen und entscheiden, ob diese dem eingereichten Entwurf entspricht. Wenn die Datei weiter bearbeitet werden muss, bevor sie genehmigt werden kann, können Anmerkungen direkt auf dem Banner platziert werden, um dem Designer genau aufzuzeigen, welche Änderungen vorgenommen werden sollen. Nach finaler Genehmigung durch den Search Engine Advertiser wird die Banneranzeige in Ihrer Bilddatenbank gespeichert und kann so allen Marketers zur Verfügung gestellt werden.

Eine Digital Asset Management Software bringt durch die Verwaltung von Marketing Performanceberichten weiteren Nutzen für Ihr Search Engine Advertising. Sie können Berichte erstellen und in Ihrem Digital Asset Management Portal hochladen. Durch die Ergänzung mit Metaeigenschaften, wie dem Zeitraum, auf welchen sich der Performancebericht bezieht, können Benutzer zukünftig schneller finden, wonach sie suchen. Benutzer können außerdem Performanceberichte mit Stakeholdern teilen, indem sie die Berichte einfach im Digital Asset Management Portal freigeben. Folglich wird wertvolle Zeit eingespart, welche zuvor durch manuelles Herunterladen der Berichte und anschließendes Anhängen an eine E-Mail verschwendet wurde.

Zusammengefasst kann Digital Asset Management die Search Engine Optimization einer Webseite verbessern, da die Software die Seitenladezeit reduziert und SEO Richtlinien für alle Marketers, welche an der Content-Erstellung beteiligt sind, zugänglich macht. Digital Asset Management kann darüber hinaus SEA effizienter gestalten, indem die Organisation und Erstellung von Display- und Werbematerial optimiert wird und Performanceberichte besser verwaltet werden können.

Wenn Sie mehr darüber erfahren möchten, wie Digital Asset Management Ihr Marketing optimieren kann, laden Sie sich „Das umfassende Handbuch zu Digital Asset Management“ herunter.

Jetzt herunterladen