Die Anforderungen an eine Marketingposition sind heutzutage komplexer denn je und verlangen dem Team viel ab. Deshalb überrascht es kaum, dass immer mehr Unternehmen einer Mediendatenbank Software verwenden, um Ihren Content über den gesamten Lebenszyklus hinweg zu optimieren. Dieses Tool ist eine echte Geheimwaffe, wenn es um Content Marketing geht, denn es bietet ein großes Spektrum an Vorteilen für seine Benutzer. Mit einer Mediendatenbank Software sind Sie in der Lage Ihre Content Prozesse zu optimieren, die Flexibilität Ihres Teams zu verbessern und Ihren Markenwert langfristig zu steigern.

Large-Bynder_DAM.jpg

Eine gute Mediendatenbank Software beseitigt jegliche kostspieligen Fehler und Ineffizienzen, welche durch eine unbeholfene Medienverwaltung verursacht werden. Von der Erstellung neuer Medien bis hin zu der Verwaltung, Distribution und Speicherung Ihrer Marketingmaterialien unterstützt eine Mediendatenbank Software Sie außerdem dabei, die folgenden Herausforderungen des modernen Marketings zu bewältigen.


Unsichere Speicherung  

Dank kollektiver Sicherheitsmaßnahmen zum Schutze Ihrer Daten kann eine Mediendatenbank Software Ihnen dabei helfen, sicherzustellen, dass Ihr Unternehmen stets die strengen Richtlinien des Digital Rights Managements (DRM) befolgt.Eine Mediendatenbank Software gibt Ihnen einen Überblick über die Benutzerrechte aller vorhandenen digitalen Medien. Dadurch können Sie einerseits kinderleicht veraltete Methoden des Filesharings, zu denen geschäftliche E-Mails und unsichere Filesharing-Anbieter gehören, navigieren. Andererseits werden Ihre Teams bei der Einführung effizienter Zugangsrechte für jeden Benutzer unterstützt.

Ausufernde Kosten

Indem eine Mediendatenbank Software Sie dabei unterstützt Unternehmensinhalte schneller zu erstellen, speichern, teilen und aufzurufen, können Sie Ihren ROI erheblich steigern. Besonders die verkürzte Markteinführungszeit Ihrer Kampagnen spielt hierbei eine entscheidende Rolle. Do-it-yourself Designvorlagen für Visitenkarten, Flyer, Banneranzeigen und viele weitere Elemente lassen Sie interne und externe Administrativ-, Design- und Produktionskosten sparen. Zusätzlich führen optimierte Freigabeprozesse und verbesserte Ergebnisse in der Wiederverwendung Ihrer Medien zu besseren Leistungen Ihres Teams.

Inkonsequentes Branding

Eine Mediendatenbank Software vereinfacht die interne Verwaltung Ihrer unternehmenseigenen Corporate Identity. Dadurch können Sie Risiken und Kosten vermeiden, welche sich aus dem Verlust der Kontrolle über Ihre Marke ergeben. In der heutigen modernen Omnichannel Landschaft ist das Aufrechterhalten von Markenkonsistenz eine tägliche Herausforderung. Corporate Identity Guidelines und zahlreiche markentreue digitale Medien geben jedoch einen klaren Weg zu einer konsistenten Markenkommunikation vor. Darüber hinaus bietet Ihnen eine Mediendatenbank Software weltweit einen sicheren Zugang zu genehmigtem, nutzbarem Content.

Eingeschränkte Agilität

Eine Mediendatenbank Software beseitigt das Problem, Medien an verschiedenen Orten zu lokalisieren und bereitzustellen, indem autorisierten Benutzern Zugang zu allen Marketingmaterialien des Unternehmens zu jeder Zeit und an jedem Ort ermöglicht wird. Eine Mediendatenbank Software gibt Ihnen einen entscheidenden Vorteil gegenüber Ihrer Konkurrenz, da zeitintensives Suchen bestimmter Dateien, ebenso wie das erneute Erstellen fehlender Medien jetzt der Vergangenheit angehört. Durch vereinfachte, schnellere Medienüberprüfung und Freigabeprozesse können Sie die Markteinführung Ihres Contents beschleunigen. Verbessern Sie die Zusammenarbeit Ihres Teams und gewinnen Sie an Einfluss, indem Sie mehr Zeit in die wirklich wertschöpfenden und kreativen Aufgaben Ihrer Arbeit investieren.

Dies sind nur einige der Vorteile, welche eine Mediendatenbank Software Unternehmen jeder Größe bieten. Jedoch hängen viele dieser Vorteile von den Zielen und Ambitionen, welche während der Integration des Mediendatenbank Systems gesetzt werden, ab. Um mehr zu diesem Thema zu erfahren, lesen Sie alles, was es über Mediendatenbanken zu wissen gibt.

3