Bynder Marketing Insights Blog

Branding Automation: Einführung

Written by Lidia Lüttin | 29 Juni 2015

Das Implementieren eines Bynder Brand Portals ist das Äquivalent zu einem zusätzlichen Mitarbeiter, der einschließlich für die Vereinfachung von Geschäftsprozessen verantwortlich ist. Genau aus diesem Grund kann Branding Automation der beste Freund jedes Branding Spezialisten werden. Branding Automation ermöglicht Digital Marketers die Kontrolle über ihre Marke wieder zu erlangen. Eine Branding Automation Lösung stellt kreativen Mitarbeitern darüber hinaus relevante Tools zur Verfügung, um jegliche markenbezogenen Inhalte – von der Erstellung, über die Veröffentlichung bis hin zum finalen Konsum – zu kontrollieren und deren Konformität zu verstärken.

Was ist Branding Automation?

Branding Automation ist eine Kategorie von cloud-basierter Software, welche spezifisch auf Brand Management Experten ausgerichtet ist. Branding Automation automatisiert und vereinfacht tagtägliche, prozessbezogene Arbeitsschritte – wie die Erstellung, Überprüfung, Genehmigung und Bereitstellung von Marketingmaterialien, die Verbesserung von Markenkontinuität sowie die Planung und Durchführung von markenbezogenen Projekten – bezüglich Effizienz, Standardisierung und Messbarkeit. Branding Automation Software Lösungen sind speziell für die Verbesserung von Brand Management Abteilungen konzipiert, indem eine Vielzahl von markenbezogenen Punkten und Marktetingvertriebskanäle miteinander verbunden werden. Das Hauptziel von Branding Automation ist eine effizientere Kontrolle zu etablieren und die Marke über verschiedene Kanäle zu verstärken (E-Mail, Social Media, Webseiten, etc.), sodass resultierend die gesamte Branding- und Marketingkommunikation gestärkt und verbessert wird. Anstelle dass wertvolle Zeit in administrativen Aufgaben vergeudet wird, können sich Brand Manager nun auf einen nachhaltig wachsenden Markenwert konzentrieren.

Welche Probleme kann Branding Automation lösen?

Brand Management innerhalb globaler Unternehmen gestaltet sich immer komplexer. Zudem ist Brand Marketing teuer: globale Organisationen sind dazu gezwungen, enorme Investitionen in die Entwicklung ihrer Markenidentität zu stecken, um der Konkurrenz Stand halten zu können. Jährlich werden Millionen für immaterielle Branding-Elemente ausgegeben, wie z.B. Logos, Schriftart oder Ton. Diese essenzielle Markeninformation wird anschließend von Branding- und Marketingabteilungen genutzt, um einzigartige Medien zu kreieren: Visitenkarten, Broschüren, Banner, Flyer, etc. Diese Materialien werden wiederum im Anschluss für Marketingkampagnen verwendet und über mehrere Marketingkanäle publiziert.

Obwohl Marketingspezialisten einen großen Aufwand in die Verwendung der richtigen Markenkomponenten stecken, ignorieren andere Abteilungen diese oder missverstehen Branding oder Style Guidelines. Anders formuliert: Gegenwärtiges Marketing kann dazu führen, dass Brand Manager die Kontrolle über Inhalte verlieren, welche von anderen Abteilungen bearbeitet und veröffentlicht werden müssen – insbesondere von der Marketingabteilung. Dies führt dazu, dass Markenspezialisten immer mehr damit kämpfen, potentielle geschäftskritische Situationen zu handhaben, die aus dem Missmanagement der Marke resultieren. Die falsche Verwendung von Markenelementen schädigt nicht nur dem gesamten Unternehmen – sie kostet dem Unternehmen auch viel Geld, da das Erstellen von neuen markentreuen Materialien das zehnfache von dem einfachen Verwalten, Anpassen und Aktualisieren von bestehenden Inhalten kostet.

Schreiben Sie sich jetzt für unseren Blog ein und erhalten Sie alle nachfolgenden Informationen und Updates über Branding Automation, was dieses für unsere Kunden getan hat und inwiefern Branding Automation globalen Marken dabei unterstützt, Wachstum zu fördern.

Möchten Sie mehr über Branding Automation erfahren? Dann laden Sie jetzt unser kostenfreies Whitepaper "Business Case For Branding Automation" herunter: