„Big Data” ist definitiv eines der bedeutsamsten Modewörter der Technologiebranche des letzten Jahres! Es wurden unzählige Artikel verfasst, in welchen beschrieben wird, wie große Unternehmen ihre Zielgruppen mittels greifbarer Daten definiert haben. Nach der Übernahme von WhatsApp durch Facebook wuchs bei vielen Nutzern die Sorge, dass persönliche Daten und Informationen aus Chat-Konversationen für Marketingzwecke missbraucht werden könnten. 

Wie dem auch sei, Schritt für Schritt müssen Konsumenten der Tatsache ins Auge schauen, dass immer mehr Unternehmen Big Data (erfahren Sie hier mehr über Big Data und Lead-Generierung) fokussieren werden und diese Entwicklung unvermeidbar ist. Erfolgreiche Marken haben sich diese leicht zugänglichen Daten zunutze gemacht, um Ihre Zielgruppe kennen und verstehen zu lernen. Nur so kann der hartnäckigen Konkurrenz getrotzt werden! Alle Unternehmen, die sich der Big Data Competition noch nicht angeschlossen haben, werden schon sehr bald der Vergangenheit angehören. Die folgenden drei Argumente erklären Ihnen, warum auch Ihr Unternehmen unbedingt in Big Data investieren sollten.

Datengesteuerte Vertriebsorganisationen verlassen sich weniger auf Inbound Leads 

„Ein wahres Verkaufstalent verlässt sich nicht auf Inbound Leads. Er sieht diese vielmehr als Bonus zu all seinen Outbound Opportunities.” Unbekannt

Hierbei lohnt es sich, einen Blick in die Vertriebsstellen verschiedener Kulturen zu werfen. Wenn Sie Ihre generierten Leads fokussieren, werden Sie erkennen, dass sich Ihr Sales Team nicht länger auf die Anzahl von Inbound Leads oder die goldene Nadel im Heuhaufen bei Kaltakquisen verlassen kann.
Schauen Sie sich Ihr aktuelles Kundennetzwerk an und entwerfen Sie einen strategischen Plan. Definieren Sie Ihre Wachstumsmärkte und erörtern Sie anschließend, wie diese erobert werden können. Kontaktinformationen sind billiger denn je und personalisierte Massenemail-Templates können innerhalb weniger Minuten entworfen werden. Ihrem Vertriebsteam wird es zukünftig nie wieder an Leads fehlen, wenn Sie strategisch Big Data anwenden.

Datengesteuerte Vertriebsorganisationen recherchieren erst, bevor sie zum Hörer greifen

Vertriebsorganisationen, die das volle Potential von Big Data ausschöpfen, wissen bereits jegliche Details über ihre potentiellen Kunden, bevor sie diese überhaupt kontaktieren. Google Analytics und Marketing Automation Tools (lesen Sie hier mehr über Marketing Automation) helfen Ihrem Vertriebsteam dabei, relevante Informationen mit nur wenigen einfachen Klicks zu erlangen. Mithilfe dieser recherchierten Informationen wissen Ihre Verkäufer anschließend genau, wie Sie das jeweilige Produkt während des Verkaufsgesprächs anpreisen müssen. Der erste Eindruck ist einmalig und entscheidet, ob ein wichtiges Geschäft abgeschlossen oder eine große Chance verpasst wird.

Datengesteuerte Vertriebsorganisationen verlassen sich nicht nur auf ein einziges Lead, um ihr Produkt intern an den Mann zu bringen

Insbesondere in Bezug auf wichtige Leads verirrt sich Ihr Sales Team häufig nur in eine Sackgasse - entweder sie konnten die richtige Kontaktperson nicht erreichen oder war diese zu dem Moment in ein anderes Projekt involviert oder schlicht und einfach nicht interessiert. Ein Punkt, der möglicherweise hier nicht erkannt wird, ist, dass Inbound Leads nur Indikatoren dafür sind, dass Bedarf für eine angebotene Lösung innerhalb des Unternehmens besteht.

Ihr Sales Team sollte den potentiellen Neukunden erst analysieren, bevor er diesen einfach - ohne jegliche Informationen - anruft.
Investieren Sie Zeit in die Suche nach Kontaktdetails für Entscheidungsträger und Botschafter Ihres Produktes. Beachten Sie hierbei möglichst verschiedene Kontakte pro Entscheidungslevel in Ihrem fokussierten Unternehmen zu erlangen. Investieren Sie keine unnötige Zeit, nur die eine, spezifische Person zu erreichen: Sie können Glück haben und mithilfe eines unbestimmten Mitarbeiters die Aufmerksamkeit des Geschäftsführers erlangen.

Die datengesteuerte Perspektive des Verkaufsprozesses eröffnet Ihrem Vertriebsteam mehr Spielraum für Verbesserungen, wie einen reibungsloserem Verkaufsprozess und einer höheren Conversion Rate.

Der Wettkampf um Big Data ist eröffnet - Sind Sie auch dabei?