Bynder Marketing Insights Blog

12 Tipps für eine erfolgreiche MRM Implementierung

Written by Nicolas Deskos | 30 Juni 2016

Marketing Resource Management (MRM) trägt zur Effizienz Ihrer Marketingaktivitäten bei, ist allerdings mit einem gewissen Aufwand an Zeit und Mühe verbunden. Man kann dies zum Beispiel gut mit der Anschaffung einer neuen Kamera vergleichen, wobei der Käufer wenig Erfahrung im Umgang mit Fotografie hat. Eine neue Kamera hat durchaus das Potenzial, schöne Bilder zu machen - dies bedeutet allerdings noch lange nicht, dass man dies als Laie verwirklichen kann.

Eine erfolgreiche MRM Implementierung – wie ausgezeichnetes Fotografieren auch – erfordert etwas Übung, Geschick und vor allem Zeit.  

In diesem Kapitel werden wir Ihnen näher erläutern, wie Sie in drei einfachen Phasen das Beste aus Ihrer Marketing Resource Management Implementierung herausholen können.

Anfangsphase

Eine erfolgreiche MRM Implementierung erfordert in der Regel auch eine umfangreiche Vorbereitung. Bevor Sie über die verschiedenen Module und Funktionen nachdenken, müssen Sie vorerst die wichtigsten involvierten Produktexperten identifizieren, die vorhandenen Prozesse dokumentieren und erforderliche Strukturen aufbauen. Je besser Ihr Plan, desto schneller wird die Implementierung erfolgen.

1. Identifizieren Sie Ihre Produktexperten

Produktexperten sind die Personen in Ihrem Unternehmen, welche die MRM Lösung innerhalb verschiedener Abteilungen promoten, die Teilnahme fördern und andere Benutzer bei der Verwendung dieser Lösung unterstützen.

2. Definieren Sie die Vermögensstruktur

Da das Digital Asset Management Modul ein wichtiger Bestandteil Ihrer MRM Lösung ist, ist es äußerst wichtig eine Struktur aufzusetzen, die Ihnen dabei hilft, all Ihre digitalen Dateien zu organisieren und schnell wiederzufinden. Definieren Sie die wichtigsten Kategorien – beispielsweise Abteilungen, Art der digitalen Datei, Branche, Industrie, Kunden usw. - und bilden Sie Unterkategorien.

3. Definieren Sie Marketingprozesse

Bevor Sie unterschiedliche Anbieter vergleichen, sollten Sie all Ihre Marketingprozesse dokumentieren und bestimmen, welche unbedingt optimiert werden müssen. Dies hilft Ihnen nicht nur dabei, die richtige Lösung zu finden, sondern auch die Umsetzung einer Implementierung zu beschleunigen.  

4. Erstellen Sie Markenrichtlinien

Wenn Sie ein durchgängiges Erscheinungsbild Ihrer Marke gewährleisten und weniger Zeit und Geld darauf verschwenden wollen, uneinheitliche Marketingmaterialien zu ersetzen, sorgen Sie dafür, dass Sie solche Markenrichtlinien erstellen, die sich leicht in Ihrem MRM System integrieren lassen.    

Implementierung

Eine erfolgreiche MRM Anwendung läuft auf eins hinaus: Ihre Mitarbeiter. Schließlich sind Ihre Mitarbeiter diejenigen, die dieses System Tag ein, Tag aus verwenden müssen. Aus diesem Grund sollte der Schwerpunkt auf einer möglichst hohen Benutzerakzeptanz liegen.

5. Bieten Sie rollenbasierte Trainingseinheiten an

Benutzer sind eher dazu geneigt, ein neues System anzunehmen, wenn dieses ihre täglichen Aktivitäten erheblich vereinfacht. Rollenbasierte Trainingseinheiten sind eine ausgezeichnete Möglichkeit, um Benutzer genau die Fähigkeiten zu vermitteln, welche für die Bedienung des Systems notwendig sind und welche sie in ihren täglichen Aufgaben effektiv unterstützen.

6. Bauen Sie Fähigkeiten schrittweise aus

MRM Systeme bestehen aus vielen verschiedenen Integrationen und Funktionalitäten. Es wird allerdings stark empfohlen, Benutzer vorerst nur mit den wichtigsten - auf die tagtäglichen Marketingaktivitäten bezogenen - Funktionen vertraut zu machen. Die Idee dahinter ist, langsam anzufangen und weitere Funktionen Schritt für Schritt und nach Bedarf zu integrieren.

7. Starten Sie mit einer Pilotphase

Vor der weltweiten Markteinführung Ihrer neuen MRM Lösung wird eine Pilotphase empfohlen. Hierbei sollten Sie sich nur auf eine Region, Marke oder Produkt beschänken. Die Pilotphase eignet sich bestens dazu, die Nutzung Ihres MRM Systems zu beobachten, Feedback einzuholen, Durchführungsmaßnahmen zu messen und ermöglicht eine Entwicklung wichtiger MRM Kompetenzen innerhalb Ihres Teams. Auf diese Weise können die in der Pilotenphase gesammelten Erfahrungen weltweit angewandt werden und somit maximalen Erfolg herbeiführen.  

Abschluss der Durchführungsphase   

Um den Erfolg Ihrer neuen MRM Lösung zu garantieren, ist eine kontinuierliche Anwendung des Systems direkt nach der Durchführungsphase unabdingbar.

Im Folgenden finden Sie 5 Tipps um sicherzustellen, dass Ihre MRM Lösung Ihnen gezielt dabei hilft, Ihre Marketingziele zu erreichen:

8.Bieten Sie Schulungen an

Sobald das MRM System implementiert wurde, sind Ihre Produktexperten dafür zuständig, Schulungen innerhalb der verschiedenen Abteilungen durchzuführen.

9. Bestimmen Sie einen Ansprechpartner  

Ihr Anbieter sollte Ihnen einen Ansprechpartner für alle Fragen rund um das Thema MRM zur Verfügung stellen

10. Richten Sie Supportprozesse ein

Im Falle von Komplikationen und Problemen mit dem System sollte ein professioneller Support schnell und möglichst unkompliziert zur Verfügung stehen. Erstellen Sie einen Prozessablaufplan mit Ihrem MRM Anbieter und teilen Sie diesen mit Ihrem Team.

11. Kommunizieren Sie neue Funktionalitäten

Cloud-basierte Lösungen stellen regelmäßig neue Funktionen und Aktualisierungen bereit. Informieren Sie Ihre Mitarbeiter regelmäßig per Newsletter oder E-Mail über aktuelle Veränderungen.

12. Organisieren Sie Meetings mit Ihrem Anbieter

Es gibt immer Raum für die Verbesserung Ihres MRM Systems. Daher ist es empfehlenswert, mindestens zwei Besprechungen pro Jahr mit Ihrem Anbieter einzuplanen, um neue Möglichkeiten und Verbesserungen zu erörtern. 

Haben Sie weitere Fragen? In unserem 70-Seiten langen E-Book finden Sie detaillierte Informationen und alle Antworten zu MRM!